helfen
Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen,
müssen wir bei den Kindern anfangen.
Mahatma Gandhi
proWIN spendet 500 Euro für die Beratungsstelle KiYo in Augsburg
Am 29. Juni 2020 trafen sich pro-WIN-Beraterin Christin Schildan und Sonja Richter, Ansprechpartnerin bei der Beratungsstelle KiYo, um unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen die offizielle Scheckübergabe vorzunehmen. 500 Euro waren durch den Verkauf von SWEETHEARTS (Putztüchern in Herzform) zusammengekommen. "Wir sind sehr dankbar für diese Spende. Sie ermöglicht uns, auch weiterhin für Kinder krebskranker Eltern da zu sein", so Sonja Richter.

Gymnasium Königsbrunn spendet für Kinder krebskranker Eltern
Am 26.02.2020 fand der Weihnachtsbasar des Gymnasiums Königsbrunn vom 20.12.2019 einen erfreulichen Abschluss. Schulleiterin Eva Focht-Schmidt, die Elternbeiratsvorsitzende Anja Wagner und die Mittelstufenbetreuerin Michaela Carpenter durften einen Scheck in Höhe von € 2.744 an Jana Bischof und Sonja Richter von KiYo (Kids & Youngsters krebskranker Eltern) übergeben.

KiYo ist ein Projekt der Stiftung Herz zeigen und bietet in Kooperation mit dem interdisziplinären Cancer Center Augsburg (ICCA) Familien mit krebskranken Eltern wertvolle Unterstützung an. Die Familien werden in dieser schweren Zeit von den Pädagoginnen, Familientherapeutinnen und Psychoonkologinnen Sonja Richter und Jana Bischof begleitet und gestützt.

Der Schulgemeinschaft des Gymnasiums Königsbrunn ist es ein großes Anliegen, diese wichtige Arbeit zu unterstützen. Der Dank gilt allen, die die Spende durch ihr großes Engagement ermöglicht haben

Stiftung Herz zeigen versteigert wieder Weihnachtsbäume
Auch 2019 lud die Kanzlei JuS-Rechtsanwälte wieder in den Martini-Palais am Ulrichsplatz zur weihnachtlichen Abendveranstaltung ein. Zahlreiche geladene Förderer, Unterstützer und Freunde der Stiftung waren am 12.12.2019 gekommen, um in festlicher Atmosphäre die Weihnachtsbäume aus den Fugger'schen Wäldern für den guten Zweck zu ersteigern. Wer sich aufwärmen wollte, konnte dies im eigens aufgebauten Weihnachtsmarkt der AWO Augsburg im Eingangsbereich der Kanzlei tun.
Durch die Versteigerung und zusätzliche Spenden kam die stolze Summe von fast 2.000 Euro zusammen.

Stiftung Herz zeigen stellt Kinderbuch „Lina und die Monster" vor
Das Interesse war groß, als am Montag, 2. Dezember 2019, das Kinderbuch „Lina und die Monster“ durch den Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums der Stiftung Herz zeigen, Christian Dierig, in der Buchhandlung Rieger + Kranzfelder vorgestellt wurde. Etwa 100 geladene Gäste waren gekommen, um das Buch der Stiftung in Augenschein zu nehmen. Neben der Autorin des Textes, Dr. Laura Räuber, war auch die Illustratorin des Buches, Franziska Binzer, anwesend. Beide waren sehr zufrieden mit dem fertigen Ergebnis. „Wir hoffen, dass unser Buch Familien hilft, mit Kindern über die Krankheit Krebs ins Gespräch zu kommen“, so Dr. Laura Räuber. Franziska Binzer ergänzt: „Unser Buch soll dazu beitragen, die schwierige Situation gemeinsam zu meistern.“
Entstanden ist das Buch im Rahmen der Förderung des Projekts KiYo, der Beratungsstelle für Kinder krebskranker Eltern. Seit Dezember 2017 gibt es am Universitätsklinikum Augsburg das für die Region einmalige Angebot der AWO Augsburg.
„Täglich erkranken Menschen an Krebs – und viele der Betroffenen haben Kinder. Unser Buch „Lina und die Monster“ soll Eltern und Kindern helfen, die Sprachlosigkeit, die nach der Krebsdiagnose eintritt, zu überwinden. Der Erlös aus dem Verkauf des Buches „Lina und die Monster“ und Spenden, die durch die Weitergabe des Buches eingehen, werden ausschließlich zur Finanzierung des Projektes KiYo verwendet“, so Christian Dierig, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums.
Das Buch „Lina und die Monster“ kann für Euro 14,95 entweder über den Buchhandel (ISBN 978-3-00-063275-4) oder direkt über die Stiftung Herz zeigen erworben werden.

BERATUNGSSTELLE FÜR KREBSKRANKE ELTERN
Klinikum Augsburg - ICCA
Verwaltungsgebäude 1, EG, rechts
Stenglingstraße 2
86156 Augsburg
E-Mail: kiyo@awo-augsburg.de
Telefon 0821 - 650 589 60
Telefax 0821 - 650 589 61

Foto: Illustratorin Franziska Binzer (links) und Autorin Dr. Laura Räuber (rechts)